...schnell aushärtender Fügeklebstoff. Hochfest.


Eigenschaften & Einsatzbereich

  • Universell einsetzbarer, hochfester Fügeklebstoff
  • Ideal für zylindrische Teile, die in Getrieben, an Motoren oder ähnlichen Anwendungen eingesetzt werden
  • Für Klebespalte bis 0,25 mm
  • Hohe Festigkeit auf aktiven Metallen, sowie auf passiven Werkstoffen
  • Einsatztemperatur: -55 bis +180°C
  • Freigaben: P1 NSF, DVGW, WRAS

Vorteile von LOCTITE 638?

  • Füllt alle Hohlräume, um Lockern, Korrosion und Reibverschleiß zu vermeiden
  • Hohe Temperaturbeständigkeit
  • Toleriert geringe Verunreinigungen von Oberflächen, auch durch Industrieöle
  • Hohe Festigkeit auf allem Metallen, selbst auf passiven Werkstoffen (z.B. Edelstahl)

             

Reinigen

  • Alte Klebstoffreste mit LOCTITE SF 7200 besprühen, dann lassen sie sich leichter entfernen.
  • Vor dem Klebstoffauftrag wird die Anwendung von LOCTITE SF 7063 zum Entfetten und Reinigen von Oberflächen empfohlen.
  • Bei Spaltgrößen über 0,5 mm oder verschlissenen Wellen, Lagersitzen oder Passfederverbindungen LOCTITE Epoxy-Flüssigmetalle einsetzen (siehe Abschnitt Reparieren mit Epoxy-Flüssigmetall).

Aktivieren

Aktivator LOCTITE SF 7240 oder LOCTITE SF 7649 einsetzen, wenn die Aushärtegeschwindigkeit aufgrund passiver Metalle oder niedriger Temperaturen (unter 5 °C) zu langsam ist (siehe Diagramm „Aushärtegeschwindigkeit in Abhängigkeit vom Aktivator“ im Technischen Datenblatt).

Für Schiebesitze:

Klebstoff ringförmig außen an der Vorderkante der Welle und auf die Innenseite der Nabe auftragen und Teile beim Zusammenfügen gegeneinander drehen, um eine optimale Verteilung des Klebstoffes zu gewährleisten.

Für Schrumpfverbindungen:

Klebstoff auf die Welle auftragen und die Nabe erwärmen, damit ausreichend Spiel zum Fügen der Teile entsteht.

  • Lokal auf ca. 250 °C erwärmen. Im erwärmten Zustand demontieren.
  • Bei korrodierten oder festgefressenen Teilen LOCTITE LB 8040 Freeze & Release anwenden.